Die Wirkstatt
"Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt."

Trauer- und Erinnerungs-Wirkstatt

 


"Es gibt nichts, was die Abwesenheit eines geliebten Menschen ersetzen kann. Je schöner und voller die Erinnerung, desto härter die Trennung. Aber die Dankbarkeit schenkt in der Trauer eine stille Freude. Man trägt das vergangene Schöne wie ein kostbares Geschenk in sich."Dietrich Bonhoeffer


Trauer hat viele Gesichter und jeder fühlt und empfindet anders. Trauer darf sein und die damit verbundenen Gefühle dürfen erlebt und gelebt werden. Ich habe das mit dem Fühlen lange Zeit nicht richtig verstanden. Nach dem Tod meines Sohnes hatte der Alltag mich irgendwann eingeholt. Den Schmerz über den Verlust habe ich nicht zulassen können, weil ich stark sein wollte. Mit der Zeit habe ich gelernt, dass es okay ist traurig zu sein und Schwäche zu zeigen. Die Gespräche mit Gleichgesinnten haben mir sehr geholfen. Ich mag am liebsten, meine Trauer kreativ zum Ausdruck zu bringen, Herzen aus Holz zu bemalen und zu verzieren, Trauerkugeln aus Naturmaterialien basteln, uvm.

Mittlerweile hat sich meine Trauer in Dankbarkeit verwandelt. Ich bin so dankbar, dass ich meinen Sohn Simon für 1,5 Jahre begleiten durfte und weiterhin meinen Sohn Lucas und meine Tochter Judith begleiten darf. Wir hatten mit Simon eine wunderschöne, erinnerungsreiche und erfüllte Zeit.




Ich begleite und unterstütze dich und deine Familie gerne in der Zeit der Trauer. 


Programm

 
 
 
E-Mail
Anruf
Instagram